Über 700 Biobrotzeitdosen vom ZAK und BUND Naturschutz für unsere Erstklässler

Auch in diesem Jahr findet wieder die Biobrotbox-Aktion für die über 700 Erstklässler des Landkreises Lindau statt. Dafür füllt die Kreisgruppe Lindau des Bund Naturschutz (BN) Brotzeitdosen des Zweckverbandes für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) mit zahlreichen Lebensmitteln.

Bei der Produktauswahl  spielen die Aspekte der Regionalität und der ökologischen Produktion ebenso eine wichtige Rolle, wie auch der faire Handel. Neben einem belegten Brot, Obstsaft und einem Teebeutel erhalten die ABC-Schützen des Landkreises auch noch Obst und Gemüse direkt vom Bio-Bauern. Der BN hofft auch in diesem Jahr auf tatkräftige Unterstützung von freiwilligen Helfern, die am 20. September im Valentin-Heider-Gymnasium beim Bestücken und Packen der Dosen helfen.

Haben Sie Interesse diese Aktion zu unterstützen? Dann melden Sie sich bei uns im Naturschutzhäusle!


Die Mitglieder haben entschieden!

Am Donnerstag, den 24.08.2017, fand um 19:30 Uhr die außerordentliche Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Lindau des BUND Naturschutz (BN) im Gasthof Köchlin statt.

Nach der Begrüßung der Anwesenden und allgemeinen Ausführungen zum Thema Therme durch den Kreisvorsitzenden Erich Jörg, wurde der Vereinszweck aus der Satzung des BN verlesen. Die Schatzmeisterin Birgit Mäckle-Jansen informierte zudem über die Finanzierung einer möglichen Klage.

Nach einer fairen Diskussion wurde schließlich über die Klage abgestimmt. Das Ergebnis ist eindeutig. Nach Auszählung der Abstimmung vor Ort und der per Briefwahl eingegangen Stimmen verkündete der Wahlausschuss, dass sich die Mehrheit der Mitglieder für eine Klage ausgesprochen hat. 167 der stimmberechtigten Mitglieder stimmten mit „Ja“ zur Klage, diesen stehen 113 Neinstimmen gegenüber. 9 Stimmzettel waren ungültig und konnten nicht gewertet werden. Somit wurden insgesamt 289 Stimmen abgegeben.

Erich Jörg sieht dies als Auftrag, das Klageverfahren einzuleiten: „Wenn wir nicht klagen, würden wir unserem Auftrag nicht gerecht werden.“


Naturschützer geben einem Storch Nisthilfe


Unsere Petition hatte Erfolg!

Gegen das Gewerbegiebt, das in den Argentalgemeinden entstehen sollte, haben wir eine Petition eingereicht. Wir hatten Erfolg! Das Gewerbegebiet ist nicht rechtmäßig und wird deshalb nicht entstehen. In den folgenden Dokumenten können Sie genaueres nachlesen.