Unterwegs mit der Gebietsbetreuerin im Plenterwald und den Mooren bei Trogen

Die Trogener Moore sind als Naturschutzgebiet von großer Bedeutung. Dort...

Datum
27.09.2019 15:00 - 18:00

Ort
Treffpunkt: ehemaliger Gasthof Traube in Schnellers

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Bayerntour Natur Programms statt.

Die Trogener Moore sind als Naturschutzgebiet von großer Bedeutung. Dort findet sich eine Kombination unterschiedlicher, wertvoller Lebensräume in direkter Nachbarschaft: Streuwiesen, Hochmoorbereiche – teils renaturiert und die einzigartigen Plenterwälder des Westallgäus. In Begleitung von Gebietsbetreuerin Isolde Miller erfahren wir mehr über die Entstehung, Nutzung, Pflege und den Schutz dieses Naturschutzgebietes. Spannend ist auch der Abstecher zum Geotop Enschenstein, einem riesigen Nagelfluhfelsen, der aus dem Sandstein herauspräpariert ist.


Ansprechpartner

Anmeldung: BUND Naturschutz

Geschäftsstellenleitung, Claudia Grießer

lindau@bund-naturschutz.de

Tel.: 08382/887564

Gebietsbetreuung Allgäuer Moore, Tobel und Bodenseeufer im Landkreis Lindau, Isolde Miller

isolde.miller@bund-naturschutz.de
Tel.: 08382/887564


Allgemeines

"Liebe Naturbegeisterte!"

All unsere Veranstaltungen haben eines gemeinsam: sie sind interessant und machen Spaß! Ob es um Ameisen, Moore, Fledermäuse, Radtouren,  Bienenhotels, Streuobst, Vögel, Wanderwege oder Blumen geht - man lernt immer etwas dazu beim Bund Naturschutz.

Unsere Gebietsbetreuerin Isolde Miller organisiert auch für Schulklassen Ausflüge ins Hagspielmoor, zum Moorlehrpfad am Waldsee in Lindenberg oder in Streuwiesen. Sie erklärt die Wichtigkeit von Streuobst, geht mit den Kindern Indisches Springkraut rupfen oder berichtet anschaulich im Naturschutzhäusle über die Entstehung des Bodensees.
Sie sehen, es ist für alle etwas dabei.
Bei Gruppen und Schulklassen bitten wir um Anmeldung im Naturschutzhäusle zur Vereinbarung eines Termins. (Tel. 08382 - 887564) 

Unsere Veranstaltungen sind alle kostenfrei - wer den BN mit einer kleinen Spende unterstützen will, kann das jedoch gerne tun.

Bitte achten Sie auf festes Schuhwerk! Bei starkem Regen fallen Freiluftveranstaltungen aus - wenn Sie Zweifel haben, erkundigen Sie sich bitte noch einmal im Naturschutzhäusle.

Wir freuen uns auf Sie!


Die  Veranstaltungen im Rahmen der Gebietsbetreuung werden aus Mitteln des Bayerischen Naturschutzfonds gefördert. Träger ist der BUND Naturschutz in Bayern e.V.