Tausende Helfer retten jedes Jahr eine halbe Million Frösche und Kröten. Machen Sie mit!

Unsere Frösche, Molche und Salamander sind eigentlich nicht besonders anspruchsvoll. Um Überleben zu können, nutzen sie aber unsere Umwelt in verschiedener Weise und wandern zwischen vielfältigen Lebensräume im Laufe des Jahres.... und wir können sie somit auch nur schützen, in dem wir alle Lebensräume, die sie brauchen möglichst naturnah erhalten, wiederherstellen und vor allem vernetzen.


Der Frühling lockt: Die Amphibien wandern wieder

Sobald  die nächtlichen Temperaturen bei 5-6°C liegen und zur milden Witterung auch ausreichend Feuchtigkeit kommt, beginnen die Amphibien ihre jährliche Hochzeitsreise. Dies ist eine gefährliche Zeit in ihrem Leben, denn viele werden auf dem Weg in die Laichgewässer beim Überqueren der Straßen von Autos überfahren. In allen bayerischen Landkreisen gibt es Aktionen zum Schutz der Tiere, die im Frühjahr zu ihren Laichgewässern wandern, so auch im Landkreis Lindau.

Auspumpen eines Wasserbeckens führt zum Tod hunderter Amphibien

Strafanzeige wegen offenkundiger Verletzung des Bundesnaturschutzgesetzes § 39, und  des Artenschutzrechtes, Hangnach, Gemeinde Sigmarszell, Landkreis Lindau


Teichfrosch
Grünfrosch
Grasfroschpärchen
Erdkrötenpärchen